Planifier un itinéraire Dupliquer le parcours
Randonnée en montagne Parcours recommandé

Pforzheimer Hütte: Vom Sellrain- ins Lüsenstal

· 1 commentaire · Randonnée en montagne · Stubai Alps
Ce contenu est proposé par
DAV Sektion Pforzheim Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Am Parkplatz Gleirschtal
    Am Parkplatz Gleirschtal
    Crédit photo : Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
m 3000 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km Parkplatz Hintere Gleirschalm Lampsenspitze 2.876 m Riegelkapelle im Gleirschtal Satteljoch Parkplatz Pforzheimer Hütte Gasthof Ruetz Koglalm Gleirschalm

Natur und Stille  direkt hinter dem dicht bewohnten Inntal. 

Vom Bergsteigerdorf Sankt Sigmund im Sellrain zum Bergsteigerdorf Praxmar im Lüsenstal.

Moyen
Distance 14,5 km
7:30 h.
1 480 m
1 310 m
2 876 m
1 515 m

Vom der Bushaltestell Gleirschtal geht es auf der schmalen Straße (Im Winter Rodelbahn) mit mäßigen Anstieg durch den Fichtenwald Tal einwärts. Der Fuchs Spielplatz nach 300 m lädt zu einer kleinen Pause ein. Über die Brücke vom Gleirschbach weiter bergan. Am Ende vom Fichtenwald weitert sich das Tal mit großen Almwiesen. Nach einer halben Stunde ist, die im Sommer bewirtschaftet, Gleirschalm erreicht. Der mit Schotter befestige Wirtschaftsweg führt durch die Wiesen zu den daran anschließenden offenen Wiedeflächen. Im Sommer werden die Weidenflächen von 150 Pferden 400 Kühen und bis zu 1000 Schafen als Sommerweide genutzt, die mit der Sommerzeit hinaufziehen bis 2800m. Bald stehen wir am Felsen der Riegelkapelle die 50 m über dem Tal steht. Das offene Tal ist sehr stark mit Alpenrosen überzogen die Ende Juni bis Mitte Juli das Tal in eine Blütenmeer verwandeln. 

Der Weg durchzieht ein großes Murenfeld bis auf 1900 m. Gesäumt von einem Kranz von 3000 er zieht ein kleiner Pfad durch die Almwiesen und Rosenfelder. Plötzlich ist hat sich der Gleirschbach in einem reisenden Gleirschbach verwandelt. Der Wasserfang der TIWAG leitet den Bach ab 2000 m durch einen Stollen zum Speichersee am Kühtai. Nicht mehr weit und das Zwischenziel die Pforzheimer Hütte (2.308 m) ist hoch über den Gleirschtal ist zu sehen. An der unteren Seilbahnstadion, zweigen wir auf einen schmalen Pfad ab. Die alten Karre und bewachsenen Geröllfelder lassen ahnen, dass hier vor Urzeiten der Gleirschferner die Landschaft geprägt hat. Es ist bei der üppigen Vegetation nur schwer vorstellbar, dass die Pflanzen den Humus über Jahrhunderte hinweg produziert haben und somit die Lebengrundlage für die Weidetiere geschaffen wurde. Nach einer Hüttenrast geht es hinter der Pforzheimer Hütte in einem schmalen Pfad wieder hinunter zur aufgelassen Hinteren Gleirschalm. Nach 500 m über den Talboden erreichen wir den Abzweig zur Lampsenspitze. 

Zunächst geht es an einem steiler Grashang in engen Serpentinen hinauf auf 2450 m. Durch eine Senke zum steilen Anstieg durch Geröll zum Satteljoch (2.734 m). Weiter in mit leichter Steigung zum Gipfelkreuz der Lampsenspitze (2875). Ein wunderbarer Blick über die Nordkette zum Karwendel ins Inntal und zum Kaisergebirge im Westen. Nach Süden stehen die Stubaier Alpen und die Pitztaler Alpen im Osten schließen das eindrucksvolle Panorama ab. Über die Almwiesen vom Kuhwarter und Schönbichl geht es vorbei an der Kogelhütte durch einen dichten Zirbelwald hinunter nach Praxmar. Der Alpengasthof lädt zum Rast ein. Die Bushaltestelle „Praxmar Wendeschleife“ ist 50 m entfernt.

 

 

Image de profil de Bruno Kohl
Auteur
Bruno Kohl 
Mise à jour: 24.10.2018
Difficulté
Moyen
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
Lampsenspitze, 2 876 m
Point le plus bas
1 515 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.
Exposition
NESO

Type de chemin

Afficher le profil altimétrique

Lieux où se restaurer

Gleirschalm
Cabane de Pforzheim
Gasthof Ruetz
Alpengasthof Praxmar
Koglalm

Départ

Coordonnées :
DD
47.201060, 11.101384
DMS
47°12'03.8"N 11°06'05.0"E
UTM
32T 659156 5229649
w3w 
Voir sur la carte

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Accès en transports publics

Anreise per Zug über Bahnhof Innsbruck: (http://www.bahn.de/p/view/index.shtml)
und mit dem Bus nach St. Sigmund/Sellraintal.

Mit der Bahn bis Innsbruck und weiter mit dem Regionalbus 4166 nach St. Sigmund im Sellrain.

Haltestelle Gleirschtal. Verkehrverbund Tirol

Von Praxmar ebenfalls mit dem Regionalbuss 4166 wieder zurück.

S'y rendre

Von München mautfrei über Garmisch Partenkirchen und Zirl ins Sellraintal.

Mit dem PKW von Stuttgart über Ulm nach Füssen. Über Reute, Fernpass und Imst nach Ötz im Ötztal und über Kühtai nach St. Sigmund im Sellrain. (Mautfrei circa 4 Stunden)

Von Innsbruck über Kematen ins Sellraintal.

Se garer

Kostenpflichtiger Parkplatz "Gleirschtal" in St. Sigmund.

Coordonnées

DD
47.201060, 11.101384
DMS
47°12'03.8"N 11°06'05.0"E
UTM
32T 659156 5229649
w3w 
///moindrement.distributif.vannière
Voir sur la carte
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Questions / Réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaire(s)

5,0
(1)
Ulli Burkhardt
18.07.2019 · Communauté
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 17.07.2019
Crédit photo : Ulli Burkhardt, Communauté
Crédit photo : Ulli Burkhardt, Communauté

Photos de la communauté


Commentaires
Difficulté
Moyen
Distance
14,5 km
Durée
7:30 h.
Dénivelé positif
1 480 m
Dénivelé négatif
1 310 m
Point le plus élevé
2 876 m
Point le plus bas
1 515 m
Accès en transports publics Point(s) de vue Point(s) de restauration Aller simple Itinéraire passant par des sommets

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
2D 3D
Cartes et activités
  • 13 Points d’intérêt
  • 13 Points d’intérêt
Distance  km
Durée : h
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser