Plan a route here Copy route
Mountain Hike recommended route

Haidenspitze 2975 m (Haidenkogel) Summit tour Pforzheimer Hut

· 2 reviews · Mountain Hike · Stubai Alps
Responsible for this content
DAV Sektion Pforzheim Verified partner  Explorers Choice 
  • Pforzheimer Hütte. Immer für eine Hüttenjause gut.
    / Pforzheimer Hütte. Immer für eine Hüttenjause gut.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Gipfelkreuz Haidenspitze
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Gipfelblick ins Gleirschtal aus den Gleirschgletscher
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Blick zurück zur Hütte im Aufstieg zur Haidenspitze.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Die Alpenrosen im Gleirschtal.
    Photo: Bruno Kohl, Bruno Kohl
  • /
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Pforzheimer Hütte Partner der Bergsteigerdörfer im Sellraintal.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Gipfelgottesdienst zur Kreuzeinweihung.
    Video: StSigmunder
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 6 5 4 3 2 1 km Talstation Materialseilbahn. … Hütte. Gasthof Ruetz Haidenspitze 2.975 m Gleirschalm Pforzheimer Hütte
Eine lohnenswerte Ziel mit Start an der Pforzheimer Hütte.

Im Juni / Juli  wenn die Alpenrosen in voller Blüte stehen besonders schön.

moderate
Distance 6.6 km
4:00 h
769 m
765 m
The tour offers everything we expect from a mountain tour. A simple, initially comfortable climb. Later on in the high alpine terrain steeper over gravel and block fields.
In the main flowering season June / July the whole valley is a flowering sea. From the Pforzheimer Hut to the west, the ascent begins. After the hut, the vegetation of alpine and grasses / lichens / low bushes characterize the landscape. On the mountain trail before the summit climb, we can once again admire our way through the Gleirschtal. Soon we will be at the modern summit of the Haidenspitze 2.975m. Built by the Pforzheim section in 2009 on the occasion of the 100th birthday of Mrs. Ruth Witzenmann.
In addition to the summit, the Haidenspitze boasts an outstanding all-round view. The pictures give a small impression.
After about 4 - 5 hours on the way a conclusion at the Pforzheimer hut is exactly the right thing. The beautiful sun terrace and the huts team around Ingrid let everyone quickly forget the tensions of the ascent and descent. 
A recommended trip!

Author’s recommendation

 
Profile picture of Bruno Kohl
Author
Bruno Kohl 
Update: October 02, 2017
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Haidenspitze, 2,975 m
Lowest point
Parkplatz St. Sigmund, 2,303 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Pforzheim hut

Safety information

Bei Gewitter ist von der Besteigung der Haidenspitze abzuraten.

 

Tips and hints

Mehr Info zur Pforzheimer Hütte.

Video vom Gipfelgottesdienst 2009.

Von Hütte zu Hütte Sellrainer Hüttenrunde mit Ötz- und Inntalschlaufe:  

Wetterinformation: Lamsenspitze 2870m

Die Bergsteigerdörfer im Sellraintal.

  

 

 

 

 

Start

Pforzheimer Hut (2,303 m)
Coordinates:
DD
47.154920, 11.072440
DMS
47°09'17.7"N 11°04'20.8"E
UTM
32T 657100 5224463
w3w 
///plodding.rationalism.cuteness

Destination

Pforzheimer Hut

Turn-by-turn directions

An der Brücke zur Pforzheimer Hütte (2.308 m) folgen wir der Beschilderung und der Rot/Weiss/Roten Markierung. Neben der Farbmarkierung stehen einige gut sichtbare Steinmänner, die die Wege kennzeichnen. Über den Wiesenhang an der Pforzheimer Hütte geht es weiter bergauf und ein erstes Plateau ist erreicht. Weiter mit mäßigem Anstieg gelangen wir auf eine Schulter (2.750m) vor dem eigentlichen Gipfelanstieg. Der letzte Anstieg führt über Serpentinen im Geröll und Gras, später über ein Blockfeld stets aufwärts. Ab hier ist eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich. Nach einer kleinen Kante mit einem großen Steinmann ist das Gipfelkreuz fast zum Greifen nahe. Noch eine kurze Anspannung und wir stehen auf dem Gipfel. Der Abstieg erfolgt über den gleichen Weg.

Mein Tipp:

Aufstieg zur Gipfel um 3:00 Uhr; Sonnenaufgang auf dem Gipfel und zum Frühstück ca. 8:00 Uhr zurück in der Pforzheimer Hütte. Ein unvergesslicher Tag.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Öffentliche Verkehrsmittel

Internationale Bahnverbindungen bis Innsbruck oder Ötztal Bahnhof, weiter mit dem Linienbus nach Sellrain. Skibusverbindung zum Kühtai. Detail siehe http://www.vvt.at/ 

Getting there

Von München: Über Innsbruck, Zirl und Kematen ins Sellraintal.

Von Stuttgart: Über Ulm und Füssen zum Fernpass, weiter über Ötz und Kühtai ins Sellrain.

Von Südtirol: Über den Brenner nach Innsbruck und über Zirl und Kematen ins Sellraintal.

Empfehlung

Ideal ist es, zu Beginn oder zum Abschluss der Tour im Sellrain, im Ötztal oder im Inntal zu übernachten. Informationen und Buchungen in den Tourismusbüros oder online unter www.innsbruck.info und www.oetztal.com 

Parking

Großer Parkplatz in St. Sigmund direkt am Einstieg ins Gleirschtal.

Coordinates

DD
47.154920, 11.072440
DMS
47°09'17.7"N 11°04'20.8"E
UTM
32T 657100 5224463
w3w 
///plodding.rationalism.cuteness
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Alpenvereinskarte Nr.: 31/2 Stubaier Alpen - Sellrain Maßstab 1 : 25.000 Kompass Nr.: 43 Ötztaler Alpen Maßstab 1 : 50.000

Equipment

Die übliche alpine Ausrüstung für Touren bis 3000 m. Festes Schuhwerk für alpines Gelände und angepasste Bergkleidung gegen Kälte, Regen und Wind ist Voraussetzung. Kleines Rucksackvesper und 1 Liter Getränk. Sonnenschutz nicht vergessen.

Auf den Berghütten ist ein Hüttenschlafsack vorgeschrieben. Ich empfehle einen Seidenschlafsack.

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Technical Equipment for Mountain Hikes

  • Climbing helmet as required
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

5.0
(2)
Sven Praus
September 29, 2019 · Community
Tolle Tour. Es fehlen "nur" noch 25m ... trotzdem Perfekt! 👍
Show more
When did you do this route? September 28, 2019
Photo: Sven Praus, Community
Photo: Sven Praus, Community
Photo: Sven Praus, Community
Stefan Nowak 
July 21, 2016 · Community
Sehr schöne Tour auf einen tollen Aussichtsberg. Der Weg ist für jeden trittsicheren Bergsteiger leicht zu schaffen. Tip: Mit dem MTB bis zur Materialseilbahn, so spart man sich ca. 600 Abstiegsmeter (empfehlenswert allerdings nur, wenn einem sehr grober Untergund nichts ausmacht, am besten mit Fully).
Show more
When did you do this route? July 20, 2016
Bruno Kohl 
August 08, 2015 · alpenvereinaktiv.com
Grüß Gott Ulrike, Danke für den Hinweis. Da ich die Tour öfters von der Pforzheimer Hütte aus unternehme, denkt man bei den Gehzeiten nicht so nach.
Show more
Show all reviews

Photos from others


Reviews
Difficulty
moderate
Distance
6.6 km
Duration
4:00 h
Ascent
769 m
Descent
765 m
Public-transport-friendly Out and back Scenic Refreshment stops available Insider tip Summit route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view