Plan a route here Copy route
Long Distance Hiking recommended route Stage 4

SHR Alpin 4.Etappe: Westfalenhaus – Pforzheimer Hütte, Sellrainer Hüttenrunde

Long Distance Hiking · Stubai Alps
Responsible for this content
DAV Sektion Pforzheim Verified partner  Explorers Choice 
  • Westfalenhaus mit neuer Terrasse
    / Westfalenhaus mit neuer Terrasse
    Photo: Karl Bangel, DAV Sektion Münster/Westfalen
  • / Blick von der Kapelle über das Westfalenhaus zum Hohen Seeblaskogl
    Photo: Karl Bangel, DAV Sektion Münster/Westfalen
  • / Münsterhöhe oberhalb vom Westfalenhaus.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Zischgenscharte vom Westfalenhaus
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Der steile Aufstieg zur Zischenscharte.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Zischgenschart mit Restschnee.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Blick nach Süden mit Westfalenhaus klein im Vordergrund.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Wegweiser in der Zischgenscharte.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Zischgenscharte mit Restschnee
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Schöntalspitz mit Blick nach Westen.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Gipfelkreuz auf der Schöntalspitze.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Ein Sicherungsseil hilfe beim Abstieg.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Schneefelder auf den nicht mehr vorhandenen Zischgenferner.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Zischenscharte mit Blick ins hintere Gleirschtal.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Im hintere Gleirschtal angekommen.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Photo: Blick ins obere Gleirschtal von der Haidenspitze 2975m. Die Hütte im Vordergrund., DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Photo: Im Juni und Juli die Blütezeit der Alpenrosen., DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Photo: Wilde Bergbäche wohin man schaut., DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • / Der süße Lohn auf der Pforzheimer Hütte für einen kalten Bergtag.
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Photo: Bei uns gibt es an kalten Tagen immer eine warme Ofenbank., DAV Sektion Pforzheim
  • /
    Photo: Ein Trockenraum, der seinen Namen verdient., DAV Sektion Pforzheim
  • / www.sellrainer-huettenrunde.at
    Photo: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 6 5 4 3 2 1 km

Kurzer aber steiler Aufstieg zur Zischgenscharte. Hochalpiner Übergang ins Gleirschtal und langer angenehmer Weg hinunter zur Pforzheimer Hütte.

moderate
Distance 6.6 km
5:00 h
854 m
819 m

Der Blick hinauf zur Zischgenscharte ist bereits ab dem Westfalenhaus möglich. An der Münsterhöhe vorbei, verläuft der Weg zunächst durch schöne Hochalmen. Mit den Blockfeldern an Fuß der Scharte beginnt der steile Aufstieg in Sepentinen hinauf zur Zischgenscharte. Für die Jahreszeit typisch liegt noch eine dicke Altschneedecke im Joch. Durch die kalte Nacht ist der Schnee hart gefroren es sieht so aus als wäre es eine unüberwindbare Barriere. Nach einer leichten Kletterei an der Felswand stehen wir in der Scharte. Der leichte Regen und die geringe Sichtweite hält uns ab, die Schöntalspitze zu besteigen. Bei trockenen Bedingungen eine empfehlenswerte Gipfelbesteigung.

In der Abstiegspur liegt ein Drahtseil, dass jedoch noch teilweise vom Altschnee  eingeschlossen ist. Bald liegten die Schneerest hinter uns und der Weg schlängelt sich wieder durch Almwiesen hinunter in den Talboden.

Wir folgen dem naturbelassenen Gleirschbach. Am Wasserfall ist der Abzweig zum Zischgeles. Wir gehen Tal abwärts und bald ist auch die Pforzheimer Hütte ca. 200 m oberhalb des Talbodens zu sehen. An der Hinteren Gleirschalm beginnt der kurze Aufstieg mit schönen Bachquerungen hinauf zur Hütte. Nach einem kühlen regnerischen Tag, mit Wind und leichter Schneefall freut man sich schon auf die Hütte. Die Pforzheimer Hütte, ein warmes Refugio, mit allem was ein Bergsteiger nach so einem Tag benötigt und das Hüttenteam verwöhnt uns mit Tiroler Spezialitäten.

Profile picture of Bruno Kohl
Author
Bruno Kohl 
Update: October 26, 2021
Quality route according to "Tiroler Bergwege-Gütesiegel"
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
2,988 m
Lowest point
2,194 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Westfalenhaus
Pforzheim hut

Safety information

Bei Gewitter ist von der Besteigung der Schöntalspitze abzuraten. Erkundigt Euch bei Hüttenteam vom Westfalenhaus nach der aktuellen Situation am hochalpinen Übergang der Zischgenscharte.

Tips and hints

Westfalenhaus.

Pforzheimer Hütte.

Von Hütte zu Hütte Sellrainer Hüttenrunde mit Ötz- und Inntalschlaufe

Innsbruck und .

Die Bergstgeigerdörfer im Sellraintal.

Start

Westfalenhaus (2,276 m)
Coordinates:
DD
47.108027, 11.099955
DMS
47°06'28.9"N 11°05'59.8"E
UTM
32T 659325 5219308
w3w 
///innovators.showy.reminds

Destination

Pforzheimer Hütte

Turn-by-turn directions

Der Weg Nr.: 143 beginnt am Westfalenhaus und geht bis zur Pforzheimer Hütte.

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
47.108027, 11.099955
DMS
47°06'28.9"N 11°05'59.8"E
UTM
32T 659325 5219308
w3w 
///innovators.showy.reminds
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Die übliche Ausrüstung, feste Schuhwerk für alpines Gelände und Bergkleidung sind Voraussetzung. Möglicherweise sind Steigeisen für die Überschreitung zu empfehlen. Diese können an den Hütte auch ausgeliehen werden.

Aus den Berghütten ist ein Hüttenschlafsack vorgeschrieben.

Basic Equipment for Long-Distance Hikes

  • Sturdy, comfortable and waterproof hiking boots or approach shoes
  • Layered, moisture wicking clothing
  • Hiking socks  
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket and suitable legwear)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • First aid kit
  • Blister kit
  • Bivy / survival bag  
  • Survival blanket
  • Headlamp
  • Pocket knife
  • Whistle
  • Cell phone
  • Cash
  • Navigation equipment / map and compass
  • Emergency contact details
  • ID

Camping Equipment

  • Tent (3- or 4-season)
  • Stove (including fuel and utensils)
  • Sleeping mat. Sleeping bag with suitable temperature rating.
  • Food
  • Toiletries and medication
  • Toilet paper

Things to Bring if Staying in a Mountain Hut

  • Toiletries and medication
  • Quick-drying towel  
  • Ear plugs
  • Sleeping bag liner
  • Sleepwear
  • Alpine club membership card if applicable / ID
  • Coronavirus mask and hand sanitizer
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
6.6 km
Duration
5:00 h
Ascent
854 m
Descent
819 m
Multi-stage route Scenic Summit route

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view