Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Stoneman Glaciara Hike

Wanderungen · Schweiz · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Valais/Wallis Promotion Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foto: ChrisKoenig, ChrisKoenig
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 60 50 40 30 20 10 km

Zwischen Hochgefühl und Ehrfurcht folgen Sie dem Ruf der Alpen und erleben Sie auf dem Stoneman Glaciara Hike 65 Kilometer pure Faszination – das exklusive Abenteuer für Wander- und Trailrunning-Fans.

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
Strecke 62,9 km
22:25 h
3.174 hm
3.174 hm
2.839 hm
1.005 hm

Nach dem Erfolg der Stoneman Glaciara Bike, folgt nun der Stoneman Glaciara Hike als ein exklusives Abenteuer für Wandernde und Trailrunning-Enthusiasten.

 

Erleben Sie die märchenhafte Route, die über Wurzelpfade mystischer Wälder führt und eine fantastische Aussicht auf die eindrücklichsten Viertausender der Alpen bietet. 3150 Höhenmeter, zwei schwindelerregende Hängebrücken, eine spektakuläre Gratwanderung und die Milliarden Tonnen Eis des mächtigsten Gletschers Mitteleuropas – das ist der Stoneman Glaciara Hike.

 

Und dabei entscheiden Sie, in welchem Tempo es vorangeht. Ob Trailrunning oder im Wanderschritt: Planen Sie die Tour nach Ihren Vorlieben und erkunden Sie den Stoneman Glaciara Hike an einem Tag oder in zwei oder drei Etappen.

 

Holen Sie sich das offizielle Starterpaket und folgen Sie der perfekt ausgeschilderten Route in ein atemberaubendes Naturerlebnis.

Autorentipp

Starten und beenden Sie den Trail, wo immer Sie möchten. In den verschiedenen Destinationen stehen zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Profilbild von Baptiste Dupasquier
Autor
Baptiste Dupasquier
Aktualisierung: 26.10.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.839 m
Tiefster Punkt
1.005 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 11,88%Schotterweg 0,69%Naturweg 18,78%Pfad 59,34%Straße 5,31%Pfadspur 1,82%Gesicherter Steig 0,52%Unbekannt 1,62%
Asphalt
7,5 km
Schotterweg
0,4 km
Naturweg
11,8 km
Pfad
37,4 km
Straße
3,3 km
Pfadspur
1,1 km
Gesicherter Steig
0,3 km
Unbekannt
1 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Horli-Hitta
Bar-Buvette Moosfluh
Panorama-Restaurant Bettmerhorn

Sicherheitshinweise

Die Nutzung der Wanderwege und Informationen auf dieser Webseite erfolgt auf eigenes Risiko. Die Konditionen vor Ort können allenfalls Änderungen der Route bewirken. Valais/Wallis Promotion übernimmt keine Verantwortung für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen auf dieser Webseite. 

Für alle Wanderungen:

  • Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf «Drucken» oben rechts auf der Seite klicken.
  • Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.
  • Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.
  • Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren.   

 

 

Für Bergwanderungen: 

  • Führen Sie einen zusätzlichen Sonnenschutz mit. UV-Strahlen in Höhenlagen können sehr stark sein, sogar bei bedecktem Wetter.
  • Planen Sie Ihre Wanderung sorgfältig: Beachten Sie dabei das erforderliche Fitness Level von allen Teilnehmern, Wettervorhersagen und Saisonabhängigkeiten.
  • Die Wetterbedingungen können in den Bergen sehr schnell und ohne Vorwarnung ändern. Eine angemessene Kleidung und ausreichend Proviant (Essen und Trinken) sind sehr wichtig. Bei unbeständigem Wetter, kehren Sie besser frühzeitig um. 

 

 

Für hochalpine Wanderungen:

  • Informieren Sie Ihre Familie über Ihre Wanderroute. Wenn möglich, vermeiden Sie es, alleine unterwegs zu sein.
  • Begeben Sie sich nicht auf Gletscher ohne einen Bergführer.
  • Beachten Sie Warnsignale, die auf Gefahren hinweisen an Flussufern, entlang von Wasserläufen unterhalb von Staudämmen und Stauseen: Der Wasserstand kann schnell und ohne Warnung ansteigen

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen:

  

Informationen zu den Destinationen: 

Start

Verschiedene Startorte möglich (1.037 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'653'396E 1'138'731N
DD
46.397816, 8.132912
GMS
46°23'52.1"N 8°07'58.5"E
UTM
32T 433342 5138614
w3w 
///nachricht.verbringen.vertonen

Ziel

Verschiedene Zielorte möglich

Wegbeschreibung

Die Tour startet in Biel im Goms. Wandern Sie hoch auf den Gommer Höhenweg und an Bellwald vorbei zur Hängebrücke Aspi-Titter. Nach deren Überquerung nehmen Sie den steilen Anstieg zum kristallklaren Märjelenwang in Angriff. 

 

In der Märjelen angekommen, geht es vorbei am See weiter auf das Eggishorn, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf den mächtigsten Eisstrom der Alpen, den Grossen Aletschgletscher, geniessen.

 

Und gleich folgt ein weiteres Highlight: die Gratwanderung vom spektakulären Aussichtpunkt des Eggishorn zum Bettmerhorn und weiter zum Aussichtspunkt Moosfluh. Ist der Grat witterungstechnisch nicht begehbar, gibt es eine ebenso atemberaubende Alternative: die nördliche Umgehung, die Ihnen den Eisriesen noch näherbringt.

 

Danach wandern Sie bergab auf die Bettmeralp, weiter in Richtung Alpmatten und Martisberg zum Feriendorf in Fiesch. Dort überqueren Sie die Rhone, passieren die malerischen Dörfer Ernen und Mühlebach und wechseln über die Goms-Bridge wieder ans andere Ufer.

 

Dort beginnt der Aufstieg zur St. Anna-Kapelle, von wo aus Sie in Richtung Niederwald laufen, vor Blitzingen erneut die Rhone queren und dem Gommer Waldweg bis nach Reckingen folgen. Dort angekommen, gelangen Sie zurück zum Ausgangspunkt in Biel.

 

Die gesamte Route ist gegen den Uhrzeigersinn bestens beschildert. Sie finden die Stoneman-Hike-Figuren entweder angebracht an der örtlichen Wanderbeschilderung oder als Markierung auf dem Boden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Fahren Sie mit den Zügen der SBB von Bern via Lötschberg oder von Lausanne via Sion nach Brig. Von Brig aus bringen Sie die Regionalzüge in Richtung Goms zu Ihrem Startort.

Anfahrt

Die Route kreuzt die Hauptstrasse 19 beim Feriendorf Fiesch, bei der Talstation Fürgangen sowie im Nord-Osten in Biel.

 

Brig ist der überregionale SBB-Bahnhof. Im Rhonetal verkehrt die Matterhorn Gotthard Bahn. Für Silber- und Bronze-Hiker, die an nur einem Standort übernachten, bietet sie den idealen Transfer.

Parken

Folgen Sie dem lokalen Parkleitsystem am gewählten Startort

Koordinaten

SwissGrid
2'653'396E 1'138'731N
DD
46.397816, 8.132912
GMS
46°23'52.1"N 8°07'58.5"E
UTM
32T 433342 5138614
w3w 
///nachricht.verbringen.vertonen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Holen Sie sich die Wanderkarte Valais/Wallis, um die besten Wanderungen der Region zu entdecken. Die Tourismusbüros in der Region stellen Ihnen Informationsmaterial und Broschüren zum Wandern in der Destination zur Verfügung

Kartenempfehlungen des Autors

Landeskarten Swisstopo 1:25'000 SwissTopo: 1269 Aletschgletscher

Ausrüstung

Wir empfehlen:

  • Gutes Schuhwerk
  • Wetterabhängige Kleidung: führen Sie immer eine wasserdichte Weste mit Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Wasserflasche
  • Picknick
  • Kamera
  • Fernglas (optional)
  • Wanderstöcke (optional)
  • Ausdruck des Wanderwegs (klicken Sie «Drucken» zum Herunterladen)

 

Für gewisse Wanderungen:

  •  Badeanzug

  

Vorbereitung auf eine Wanderung https://www.valais.ch/de/aktivitaeten/wandern/vorbereitung-auf-eine-wanderung


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
schwer
Strecke
62,9 km
Dauer
22:25 h
Aufstieg
3.174 hm
Abstieg
3.174 hm
Höchster Punkt
2.839 hm
Tiefster Punkt
1.005 hm
Von A nach B Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 18 Wegpunkte
  • 18 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.