Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Höhenweg über Almen

Wanderungen · Crans-Montana · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Crans-Montana Tourisme & Congrès Verifizierter Partner 
  • Foto: christine reuse, Crans-Montana Tourisme & Congrès
m 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 8 6 4 2 km Corbyre Prabaron Buvette de Pépinet Point de … d'Aminona) Merbé Colombire Pépinet Hameau de Colombire
Bis am Ende des 19. Jahrhunderts war die Region von Crans-Montana bis zu den oberen Dörfern bewohnt. Ab 1300 M.ü.M. gab es Maiensässe und darüber waren die Almen wohin man die Kühe zum Grasen brachte.

Sie begeben sich zuerst per Gondelbahn Crans-Cry d'Er bis zur Mittelstation Merbé.  Anschliessend wandern Sie entlang dem Höhenweg über Almen, von wo aus Sie eine atemberaubende Sicht geniessen können. Schliesslich kommen Sie zum Colombire-Museum welches einen Teil der Geschichte über den Alpauftrieb erzählt und darstellt.

geöffnet
leicht
Strecke 9,7 km
2:56 h
154 hm
567 hm
2.005 hm
1.514 hm
Diese Wanderung beginnt mit der Gondelbahnfahrt Crans-Cry d'Er bis zur Mittelstation Merbé. Anschliessend wandern Sie entlang dem Höhenweg über Weiden. Sie profitieren von atemberaubenden Aussichtspunkten auf die gegenüberliegende 4000er Bergkette. Sie werden sehen wie alle grünen, nicht bewaldeten Flächen von den Viehzüchtern früher und auch heute noch genutzt werden. Ihre Wanderung endet beim Colombire-Museum, oberhalb von Aminona. Dieses Museum bietet eine gute Gelegenheit, die Zeit zurückzuspulen und zu sehen, wie die Maiensässe der Bauern auf dem Haut-Plateau seit 1893 durch Hotels ersetzt wurden.

Bis Ende des 19. Jahrhunderts wurde die wunderschöne Region von Crans-Montana, Hauptort der Gemeinden welche sich zwischen den beiden Flüssen Lienne und Raspille befindet, bis auf die Höhe der obersten Dörfer bewohnt. Oberhalb von 1300 Metern stiess man auf Maiensässe und noch weiter oben, oberhalb der 1750 Meter Grenze, fand man die Almen. In den Maiensässen lebten die Menschen noch einheitlich. Weiter oben, auf den Almen, lebte nur das Personal, welches das Vieh zum Grasen führte, und in sehr prekären Konditionen lebte. Nur die Einheimischen kannten diese höher gelegenen Gebiete. Mit der Einführung der Eisenbahn und den transalpinen Touristen, welche durch das Rhonetal wanderten, haben sich die Dinge weiterentwickelt. Diese Leute wollten eine Aussicht von weiter oben. Man wurde sich bewusst, dass es oberhalb der landwirtschaftlichen Anhöhen und der Waldflächen ein wunderschönes Maiensäss Plateau gab, dass oberhalb diesem die Almen grün waren, und dass der Berg, der sie überragte, kein technisches Material und keinen Bergführer brauchte, um diesen zu bezwingen. Man kam also mit der Sommerfrische zurück. Es dauerte also auch nicht lange bis man merkte, dass die Luft dort aussergewöhnlich pur war, der Ort extrem sonnig, und das Klima sehr gesund. Der Ort Montana-Vermala, dann Crans und schlussendlich Crans-Montana hat sich ab diesen Maiensässen und anschliessend von den Almen aus entwickelt.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.005 m
Tiefster Punkt
1.514 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Folgen Sie den markierten Wegen. Bitte respektieren Sie die Natur (Fauna und Flora).

Informieren Sie sich vor Ihrem Ausflug über die Wetterbedingungen.

Crans-Montana Tourismus & Kongress lehnt jede Haftung im Falle eines Unfalls ab.

Weitere Infos und Links

Für weitere Informationen : https://www.crans-montana.ch/de/Aktivitaten/Wanderungen/?ete 

Start

Merbé, Mittelstation der Seilbahn Crans-Cry d'Er (1.931 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'602'625E 1'130'308N
DD
46.324167, 7.472731
GMS
46°19'27.0"N 7°28'21.8"E
UTM
32T 382433 5131199
w3w 
///ranke.seinen.postkarte

Ziel

Aminona, ehemalige Talstation der Aminona Gondelbahn

Wegbeschreibung

Nehmen Sie die Gondelbahn Crans-Cry d'Er bis zur Mittelstation Merbé, dann geht zu Fuss weiter via Amadeus 2006 - Pépinet - la Toula - Prabaron - Hameau de Colombire - Plumachit - Ankunft in Aminona 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Ferienort Crans-Montana ist vom Bahnhof Sierre mit der Busgesellschaft SMC oder mit der Standseilbahn SMC erreichbar.

In der Hochsaison, von Mitte Juni bis Ende Oktober, bedienen die kostenlosen Shuttlebusse des Busunternehmens SMC den gesamten Ferienort Crans-Montana.

Die nächstgelegenste Haltestelle für diese Wanderung heisst "Crans, Téléphérique" und ist mit allen Bussen erreichbar.

Das Postauto verbindet ebenfalls den Bahnhof Sion mit Crans-Montana. Die nächstgelegenste Haltestelle ist "Crans, Poste".

Fahren Sie dann mit der Gondelbahn Crans-Cry d'Er zur Mittelstation Merbé, wo diese Wanderung beginnt.

 

Anfahrt

Um per Auto nach Crans-Montana zu gelangen, nehmen Sie die Autobahnausfahrt A9 (Autoroute du Rhône) "Sierre Ouest".

Biegen Sie links ab und folgen der Beschilderung nach "Sierre". Beim Kreisel zweigen Sie rechts ab. Fahren Sie 500 Meter weiter und biegen Sie am Ortseingang von Sierre links ab in Richtung "Crans-Montana".

Wenn Sie in Crans-Montana angekommen sind, folgen Sie den Anweisungen, um den Parkplatz der Gondelbahn Crans-Cry d'Er zu erreichen.

Die Fahrzeit beträgt ca. 25 Minuten.

Parken

Großer gebührenpflichtiger Parkplatz mit 430 Innen- und 390 Außenstellplätzen.

Adresse: Parkplatz Crans-Cry d'Er, Route des Téléphériques, 3963 Crans-Montana

24h/24

Koordinaten

SwissGrid
2'602'625E 1'130'308N
DD
46.324167, 7.472731
GMS
46°19'27.0"N 7°28'21.8"E
UTM
32T 382433 5131199
w3w 
///ranke.seinen.postkarte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Sommer-Wanderkarte, im Verkehrsbüro erhältlich.

Wanderkarte Crans-Montana-Sierre, Ausgabe mpa by Orell Füssli, 1 :25'000, édition 2019, ISBN 978-3-905873-79-5

Ausrüstung

Gute Wanderschuhe.

Die Wetterbedingungen wechseln schnell in den Bergen. Sehen Sie entsprechende Bekleidung vor.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,7 km
Dauer
2:56 h
Aufstieg
154 hm
Abstieg
567 hm
Höchster Punkt
2.005 hm
Tiefster Punkt
1.514 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch faunistische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Heilklima Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 12 Wegpunkte
  • 12 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.