Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Gletscherpfad und Lämmerenhütte

· 1 Bewertung · Wanderungen · Wallis
Verantwortlich für diesen Inhalt
Leukerbad Explorers Choice 
  • Sonnenuntergang auf dem Lämmerenboden
    Sonnenuntergang auf dem Lämmerenboden
    Foto: My Leukerbad AG
m 2600 2500 2400 2300 2200 2100 10 8 6 4 2 km Gemmibahn Bergstation Gemmibahn Bergstation SAC Hütte - Lämmerenhütte Bartgeier Bartgeier Lämmerenboden Daubensee
Wandern Sie entlang des Gletscherpfads Lämmeren über das felsige und idyllische Hochplateau vom Gemmipass über den Lämmerenboden zur Lämmerenhütte. Die SAC-Hütte am Fuss des Wildstrubelmassivs bietet schöne Ausblicke auf die Walliser Alpen. 
mittel
Strecke 10 km
3:15 h
460 hm
460 hm
2.502 hm
2.207 hm

Entdecken Sie die felsige, hochalpine Gegend rund um das Wildstrubelmassiv auf dieser Wanderung zur Lämmerenhütte und zurück. Die Wanderung führt durch Kalkschrunden und Schieferhalden über den Lämmerenboden. Hier hat der Hüttenwart der Lämmerenhütte gemeinsam mit der Universität Bern einen Gletscherpfad angelegt. Entlang des Gletscherpfads Lämmeren erhalten Sie an verschiedenen Stationen Informationen über die Geologie, Landschaftsformen und Biologie der Umgebung. Für die Begehung des Gletscherpfads steht eine Broschüre zur Verfügung.

Zuhinterst im Lämmerenboden wartet der Aufstieg zur etwa 200 Höhenmeter höher gelegenen Lämmerenhütte. Der Aufstieg ist an den schwierigeren Stellen mit Ketten gesichert. Mit etwas Glück treffen Sie bei der Hütte auf Steinböcke, die sich regelmässig in Hütttennähe aufhalten. Rund um die Hütte befinden sich diverse Wanderwege zur Erkundung der näheren Umgebung. Mehrere Klettergärten sorgen zudem für Kletterabenteuer aller Schwierigkeitsgrade.

Für den Rückweg steigen Sie von der Hütte über denselben Weg bis auf den Lämmerenboden ab. Von hier gelangen Sie in östlicher Richtung zum Lämmerensee. Am linken Ufer der Lämmerendalu gelangen Sie erneut auf den Gletscherpfad. Kurz vor Erreichen des Daubensees zweigt der Weg rechts Richtung Gemmi ab.

Autorentipp

Gönnen Sie sich einen Zwischenhalt in der Lämmerenhütte und geniessen den täglich frisch zubereiteten Früchtekuchen.

Verlängern Sie die Tour um etwa 1.5 Stunden indem Sie statt via Lämmerenboden via Rote Totz Lücke, Rote Chumme und Daubensee auf die Gemmi zurückkehren. Wer sich mehr Zeit nehmen möchte, übernachtet in der Lämmernhütte und taucht noch intensiver in die Stille der Natur ab.

Der Daubensee seinerseits lädt ebenfalls zum Verweilen ein. Das Wasser der Lämmerendalu verlässt den See über einen unterirdischen Abfluss und kommt unterhalb des Dorfes Varen mehr als 1200 Höhenmeter weiter unten wieder zum Vorschein.

Obwohl der Gletscherpfad dank der umfangreichen Broschüre alleine erkundet werden kann, empfehlen wir bei einer Führung teilzunehmen. Kleine Experimente bringen die Beschaffenheit der hochalpinen Landschaft auf spielerische Art rüber. Melden Sie sich im Tourismusbüro Leukerbad.

Profilbild von My Leukerbad AG
Autor
My Leukerbad AG
Aktualisierung: 13.05.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Lämmerenhütte SAC, 2.502 m
Tiefster Punkt
Gemmipass, 2.207 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Naturweg 8,51%Pfad 91,47%
Naturweg
0,9 km
Pfad
9,2 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

SAC Hütte - Lämmerenhütte

Sicherheitshinweise

Führen Sie eine Karte mit sich. Laden Sie die komplette Beschreibung des Wanderwegs mit einer Karte in grossem Massstab herunter, indem Sie auf "Drucken" oben rechts auf der Seite klicken.

Benutzen Sie ausschliesslich markierte Wanderwege und berücksichtigen Sie alle Wegweiser und Anweisungen - zu Ihrer eigenen Sicherheit, zum Schutz von weidenden Tieren und in Respekt von Wildtieren.

Schliessen Sie Tore nach dem Durchgang wieder.

Verhalten Sie sich rücksichtsvoll gegenüber anderen Wegbenutzern, Pflanzen und Tieren.

Weitere Infos und Links

Das Tourismusbüro in Leukerbad stellt Ihnen Informationsmaterial und Broschüren zum Wandern in der Destination zur Verfügung und kann detaillierte Informationen zur Tour geben.

Start

Gemmipass (2.337 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'613'654E 1'138'562N
DD
46.398278, 7.616175
GMS
46°23'53.8"N 7°36'58.2"E
UTM
32T 393619 5139230
w3w 
///ringe.flacher.sonne
Auf Karte anzeigen

Ziel

Gemmipass

Wegbeschreibung

Die Tour startet auf dem Gemmipass, welchen Sie per Gondelbahn oder zu Fuss von Leukerbad erreichen können. Der Weg führt mit geringem Anstieg entlang der Lämmerendalu über das Hochplateau (Lämmerenboden). Vor dem letzten Aufstieg zur ca. 200 m höher gelegenen Hütte überqueren Sie den Gebirgsbach, bevor der gut ausgebaute Weg hinauf zur SAC Hütte abzweigt. Kehren Sie über den selben Abstieg zum Lämmerenboden zurück. Auf dem Hochplateau angekommen biegen Sie links Richtung Lämmerensee ab und wandern auf der linken Seite der Lämmerendalu wieder zurück Richtung Gemmipass. 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Leuk ist mit der Bahn (SBB) erreichbar, anschliessend fährt der Bus (LLB – Leuk Leukerbad Bus Reisen) bis zum Ausgangspunkt nach Leukerbad und mit der Gemmi-Bahn hoch zum Gemmipass.

Anfahrt

Von Basel und Zürich: Autobahn A1 bis Bern; A6 bis Spiez; Richtung Kandersteg; Autoverlad Kandersteg – Goppenstein; Richtung Gampel; Leuk – Leukerbad

Von Genf: Autobahn A1 bis Lausanne; Richtung Sion/Sierre; Leuk – Leukerbad

Von Mailand: Autobahn A8/A26 Richtung Simplon; Autoverlad Iselle-Brig; Richtung Leuk – Leukerbad

Parken

Verschiedene Parkmöglichkeiten im Dorf Leukerbad. Folgen Sie dem lokalen Parkleitsystem.

Parkings in Leukerbad: Parkplatz Gemmi, Parkhaus Sportarena, Parkhaus Rathaus, Parkhaus Torrent, Parkhaus Leukerbad Therme, Parkhaus Alpentherme.

Koordinaten

SwissGrid
2'613'654E 1'138'562N
DD
46.398278, 7.616175
GMS
46°23'53.8"N 7°36'58.2"E
UTM
32T 393619 5139230
w3w 
///ringe.flacher.sonne
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Landeskarten 1:25'000 SwissTopo: 1267 Gemmi

Ausrüstung

Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip,  Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, Kartenmaterial

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
460 hm
Abstieg
460 hm
Höchster Punkt
2.502 hm
Tiefster Punkt
2.207 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 7 Wegpunkte
  • 7 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.