Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungenempfohlene Tour

BLS Südrampe Lalden - Naters

Wanderungen · Blatten-Belalp· geöffnet
LogoBlatten-Belalp Tourismus
Verantwortlich für diesen Inhalt
Blatten-Belalp Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Blatten-Belalp Tourismus, Daniel Perrig
  • / Bänke in Hohtenn
    Foto: Blatten-Belalp Tourismus, CC BY, Daniel Perrig
  • /
    Foto: Blatten-Belalp Tourismus, Daniel Perrig
  • /
    Foto: Blatten-Belalp Tourismus, Daniel Perrig
  • /
    Foto: Blatten-Belalp Tourismus, Daniel Perrig
  • /
    Foto: Blatten-Belalp Tourismus, Daniel Perrig
  • /
    Foto: Blatten-Belalp Tourismus, Daniel Perrig
  • /
    Foto: Blatten-Belalp Tourismus, Daniel Perrig
  • /
    Foto: Blatten-Belalp Tourismus, Daniel Perrig
  • /
    Foto: Blatten-Belalp Tourismus, Daniel Perrig
m 1200 1100 1000 900 800 700 600 500 10 8 6 4 2 km
2013 wurde die bestehende Wanderung «Lötschberger Südrampe» im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums der Lötschbergbahnstrecke verlängert und das Teilstück Lalden-Naters eingeweiht.
geöffnet
mittel
Strecke 10,1 km
3:30 h
521 hm
548 hm
1.196 hm
648 hm

Das Wegstück führt unter anderem über traditionell erstellte Natursteintreppen und entlang der Driestneri-Suone.

Ausserdem befinden sich am Wegrand Informationstafeln, welche die hundertjährige Geschichte der Lötschberg-Bahnstrecke erörtern.

Kurz bevor Sie in Naters eintreffen, führt der Weg an einer ehemaligen unterirdischen Festung vorbei. Heute befinden sich darin drei Museen: eines zur militärischen Vergangenheit der Festung, eines zur Schweizer Garde im Vatikan sowie ein Museum über das Handwerk des Strahlens, also der Suche nach Kristallen in den Bergen.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, die gesamte Wanderung «Lötschberger Südrampe» von Hohtenn bis Naters zu absolvieren.

Weitere Informationen: https://www.bls.ch/de/freizeit-und-ferien/ausfluege/loetschberg-suedrampe.

Autorentipp

- Machen Sie einen Besuch ins Gardemuseum oder einen Dorfrundgang in Naters

- Geniessen Sie die Aussicht über Naters und das ganze Rhonetal

Profilbild von Blatten-Belalp Tourismus
Autor
Blatten-Belalp Tourismus 
Aktualisierung: 13.09.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.196 m
Tiefster Punkt
648 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trotz der „unverlaufbaren“ Markierung der Wanderwege empfehlen wir aus Sicherheitsgründen immer eine entsprechende Wanderkarte dabei zu haben, so dass man zum Beispiel bei einem Gewitter oder einem Notfall schnell einen sicheren Bereich findet.

Besonders im Herbst ist auch darauf zu achten, dass das am Boden liegende Laub Unebenheiten, Wurzeln, Steine oder Löcher im Weg verdecken kann. Nach Stürmen können auch im Nachhinein noch Bäume umstürzen oder Äste herabfallen. Gerade bei widrigen Wetterverhältnissen kann es bei naturnahen Wegen zu matschigen und rutschigen Passagen kommen. Mit Wegbeeinträchtigungen dieser Art müssen Sie rechnen, wenn Sie eine Wanderung unternehmen.

Nicht alle Felsen oder Abgründe sind mit Seilen oder Geländern gesichert. Teilweise ist Trittsicherheit erforderlich. Sollten Sie bei bestimmten Wegabschnitten der Meinung sein, dass diese für Sie nicht begehbar sind, dann sollten Sie diese umgehen.

Weitere Infos und Links

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Belalp Bahnen AG

www.belalp.ch

bahnen@belalp.ch

+41 (0)27 921 65 10

Blatten - Belalp Tourismus AG

tourismus@belalp.ch

+41 (0)27 921 60 40

Start

Lalden Bahnhof (675 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'642'419E 1'130'478N
DD
46.324362, 7.989433
GMS
46°19'27.7"N 7°59'22.0"E
UTM
32T 422208 5130583
w3w 
///schinken.aufhob.zugabe

Ziel

Naters (675 m)

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt beim Bahnhof in Lalden (oberhalb des Dorfes) und ist gut signalisiert. Die Route führt nahe entlang der Bahnlinie und auf der Höhe der Thermalbäder Brigerbad überquert man die Bahnlinie und setzt die Wanderung oberhalb der Bahnstrecke fort. Nach der Überquerung der Mundbachbrücke folgt der Weg dem Lauf der Suone Drieschta bis nach Naters.

Lalden Bahnhof - Brigerbad - Garde- & Festungsmuseum - Naters 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Fahren Sie mit dem Postauto von Brig bis nach Lalden Dorf und starten Sie Ihre Tour dort.

Anfahrt

Anreise mit dem Auto

Aus der Westschweiz: A9 Lausanne - Vevey, bzw. Nordwestschweiz: A12 Bern - Vevey: A9 - Sierre: Hauptstrasse Sierre - Brig

Aus der Nordwest-Schweiz: A6 Bern - Thun - Spiez: Hauptstrasse Spiez - Kandersteg (Autoverlad Lötschbergtunnel)- Goppenstein - Gampel - Brig

Aus der Ost- und Zentralschweiz: Andermatt - Realp (ganzjähriger Autoverlad Furka; im Sommer über Furkapass) - Oberwald - Brig

Aus dem Tessin (im Sommer): Airolo - Nufenenpass - Ulrichen – Brig

Oder via Centovalli – Domodossola – Simplonpass – Brig

Aus Italien (Aosta, Mt. Blanc Tunnel): Aosta - Tunnel Grand Saint Bernard (im Sommer über den Pass) - Martigny: Autobahn A9 - Sierre: Hauptstrasse Sierre – Brig

Oder via Domodossola – Simplonpass – Brig

Parken

Sie können Ihr Auto in Lalden, Naters oder Brig auf kostenpflichtigen Parkplätzen abstellen.

Koordinaten

SwissGrid
2'642'419E 1'130'478N
DD
46.324362, 7.989433
GMS
46°19'27.7"N 7°59'22.0"E
UTM
32T 422208 5130583
w3w 
///schinken.aufhob.zugabe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

 

 

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, sowie ausreichender Vorrat an Essen und Getränken, sollten keine Einkehr- oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden oder geöffnet sein. Obwohl der Weg durchgehend sehr gut markiert ist, sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer eine geeignete Wanderkarte dabei haben. Stöcke oder weitere Hilfsmittel mitnehmen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,1 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
521 hm
Abstieg
548 hm
Höchster Punkt
1.196 hm
Tiefster Punkt
648 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights Von A nach B botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 13 Wegpunkte
  • 13 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.