Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuhwandern empfohlene Tour Etappe 5

SHR im Winter: Winnbachseehütte - Schweinfurter Hütte, 5.Etappe Sellrainer Hüttenrunde

Schneeschuhwandern · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Pforzheim Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Sellrainer Hüttenrunde im Winter.
    Sellrainer Hüttenrunde im Winter.
    Foto: Bruno Kohl, DAV Sektion Pforzheim
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 10 8 6 4 2 km Winnebachseehütte Zwieselbachjoch
Über das Zwieselbachjoch ins lange Zwieselbachtal. Schöner, aber langer Weg durch eine unberührte Naturlandschaft.
mittel
Strecke 10,1 km
4:45 h
511 hm
844 hm
2.868 hm
2.021 hm
Sonne pur: so schön kann Schneeschuh-Bergsteigen sein?

Der Tag beginnt viel versprechend. Von Hütte zu Hütte nur Sonne.

Nach dem Frühstück wollten bei dem Sonnenschein alle nichts wie raus.

Am Abend zuvor sind viele Tourengeher von Gries im Ötztal aufgestiegen um einen perfekten Tourentag genießen zu können. Die Landschaft hatte nur zwei Farben aufzubieten. Blauer Himmel und eine geschlossene weiße Schneedecke. 

Die Sonne ließ die umliegenden Berggipfel erstrahlen. Das Morgenlicht hat immer wieder einen besonderen Charakter. Schnell waren die Rucksäcke gepackt und wir waren auf dem Weg zum Zwiselbacherjoch. Im Winnebachkar teilt sich der Weg und wir steigen langsam hinauf Richtung Letschhorn. Da die Sonne den Nordseite vom Zwiselbacher Weißkogl voll im Griff hatte , bevorzugten wir den Weg weiter östlich zum Breiten Grieskogl. Wir konnten einer Spur folgen und waren bald auf dem Zwiselbachjoch auf 2870 m angelangt.

Welch überwältigende Aussicht auf den Gänsekragen, Westlichen Seeblaskogl, den Bachfallenkopf und auf die Winnebach Seespitze. Bei aller Bewunderung der schönen Bergketten durften wir die Zeit nicht aus dem Auge lassen, denn der Weg hinunter zur Schweinfurter Hütte war noch lang. In dem breiten Talkessel des Zwischelbachtal machten wir uns auf den Weg. Vorbei an der Lastigspitz zur rechten und den Wänden des Gleirschfernerkogl ging es langsam abwärts. Nach einiger Zeit standen wir am Schneeloch in das wir morgen zurückkehren wollten.

Sobald die Isselboden erreicht sind kann man die Schweinfurter Hütte sehen. Nun ist es nicht mehr weit und Carmen und Andreas Jeitner freuen sich schon auf unser Eintreffen. Ein Platz auf der sonnengefluteten Terrasse ist immer eine schöne Belohnung.  

Profilbild von Bruno Kohl
Autor
Bruno Kohl 
Aktualisierung: 26.01.2016
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.868 m
Tiefster Punkt
2.021 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Nur für erfahren Schneeschuhgeher machbar. Beachte den aktuellen Lawinenanlagebericht. Gehe eine Schneeschuhtour nie allein.

Erkundige Dich immer vor den Aufstieg und vor dem Beginn einer Etappe beim Hüttenteam über die aktuellen Lage. Neuschnee und Sonneneinstrahlung erhöhen das Risiko erheblich. 

Weiter Informationen und Tipps zur Sicherheit siehe.

 

Weitere Infos und Links

Bitte beachten!!

Naturverträgliches Skitouren- und Schneeschuhgehen im Sellraintal:

Tipps vom Alpenverein:

Lawinenlage Bericht Tirol

Von Hütte zu Hütte:

Sellrainer Hüttenrunde mit Ötz- und Inntalschlaufe

Die Bergsteigerdörfer im Sellraintal.  

Start

Winnebachseehütte (2.353 m)
Koordinaten:
DD
47.087207, 11.054261
GMS
47°05'13.9"N 11°03'15.3"E
UTM
32T 655919 5216902
w3w 
///akteurin.schenken.einbinden
Auf Karte anzeigen

Ziel

Schweinfurter Hütte

Wegbeschreibung

Zunächst einfacher Weg durch verschneite Almen. Dann stetig aufwärts zum Winnebachjoch. Danach ist der Weg durch den Talgrund des Zwiselbachtales vorgegeben. Vorbei am Schneeloch geht es hinunter zur Schweinfurter Hütte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Koordinaten

DD
47.087207, 11.054261
GMS
47°05'13.9"N 11°03'15.3"E
UTM
32T 655919 5216902
w3w 
///akteurin.schenken.einbinden
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr.: 31/2 Stubaier Alpen - Sellrain Maßstab 1:25000 Kompass Nr.: 43 Ötztaler Alpen Maßstab 1:50000

Ausrüstung

Schneeschuhe, LVS, Sonde, Schaufel und Biwaksack ist Voraussetzung. Stöcke mit großen Tellern sinnvoll. Ein Mobiltelefon und GPS-Gerät dienen der Sicherheit.

Weiter Ausrüstung siehe Etappe 1


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,1 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
511 hm
Abstieg
844 hm
Höchster Punkt
2.868 hm
Tiefster Punkt
2.021 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich freies Gelände Wald Natürlich auf Tour (DAV-Initiative) Von A nach B
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 3 Wegpunkte
  • 3 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.