Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Mountainbike

Mattsand Enduro

Mountainbike · Valais
Verantwortlich für diesen Inhalt
Valais/Wallis Promotion Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Mountainbiker auf einer Alm im Grächen
    / Mountainbiker auf einer Alm im Grächen
    Foto: Valais/Wallis Promotion
  • Mountainbike, Mattsand Enduro
    / Mountainbike, Mattsand Enduro
    Foto: Pascal Gertschen, Valais/Wallis Promotion - Pascal Gertschen
Karte / Mattsand Enduro
1200 1400 1600 1800 m km 2 4 6 8 10 12 Heimat - & Bergführermuseum St. Niklaus mit Mineralienausstellung

Die Route führt als klassische Enduro-Abfahrt mit erheblichem Trail-Anteil von Grächen nach Mattsand und bietet dabei einen grandiosen Ausblick auf die Bergwelt des Mattertals.

mittel
13,7 km
1:23 h
135 hm
641 hm

Die Route startet mitten im idyllischen Bergdorf Grächen und führt in einem ersten Teil via Gasenried bis nach Schalbettu. Die leicht ansteigende Strecke verläuft teilweise über Forstwege und durchquert dabei ein bezauberndes Stück Wald. Nach Schalbettu überquert der Weg den Riedbach und mündet nach wenigen hundert Metern auf der Forststrasse in einen wunderbaren Trail, der sich auf den ersten zwei Kilometern an die Bergflanken schmiegt und ins Mattertal hinein führt. Wer jetzt noch nicht ausser Atem ist, dem dürfte spätestens der Anblick der hochalpinen Bergwelt mit Klassikern wie Weisshorn und Zinalrothorn die Sprache verschlagen – einfach atemberaubend. Ab dem Gebiet Balmu startet dann das Abfahrts- und Trail-Vergnügen. Der vielseitige und abwechslungsreiche Singletrail bis nach Mattsand ist von bester Qualität und verspricht Bikerspass ohne Ende. Ab Mattsand bietet sich dann der Rückweg nach St. Niklaus oder der Anschluss an den Trail Visp–Zermatt (Nr. 150) an.

Autorentipp

Besuchen Sie das weltweit einzigartige Bergführermuseum im ältesten noch erhaltenen Gebäude im Nikolaital, dem Meierturm in St. Niklausen.

Schwierigkeit
S1 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Schalbettu, 1683 m
Tiefster Punkt
St-Niklaus, 1113 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Ausschliesslich die markierten Bike-Wege und Strassen benutzen und die Beschilderung befolgen. Bitte Gatter und Weidezäune wieder hinter sich schliessen. Rücksicht nehmen auf Wanderer sowie Pflanzen und Tiere. Wanderer haben grundsätzlich Vortritt. Eigene Fähigkeiten und Kondition gut einschätzen. Das Befahren der verschiedenen Routen erfolgt grundsätzlich auf eigene Verantwortung.

Ausrüstung

Unsere Empfehlung: Technisch einwandfreies Bike, Helm, Handschuhe und Glocke, je nach Witterung passende Kleidung (immer dabei: Regenschutz), Getränk und Verpflegung

Weitere Infos und Links

Weitere Informationen: Graechen

Start

Grächen (1617 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.195975, 7.839108
UTM
32T 410427 5116477

Ziel

St.Niklaus

Wegbeschreibung

Die Route ist nur in eine Richtung signalisiert: Grächen -> Gasenried -> Mattsand

Öffentliche Verkehrsmittel

Sie erreichen unsere Region umweltfreundlich und bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Von der ganzen Schweiz aus regelmässige Zugverbindung nach St. Niklaus, anschliessend mit dem Postauto nach Grächen* (denken Sie dran, für Ihr Bike einen Platz im Postauto zu reservieren, die Plätze sind begrenzt).

Anfahrt

Idealerweise bis St. Niklaus

Parken

Parkplätze in den Parkhäusern und auf den Parkhausdächern von St. Niklaus, Herbriggen und Ried vorhanden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Das Tourismusbüro in Graechen stellt Ihnen Informationsmaterial und Broschüren zum Mountainbiken in der Destination zur Verfügung.

Kartenempfehlungen des Autors

Landeskarten Swisstopo 1:25'000: 1308 St-Niklaus / 1328 Randa


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S1 mittel
Strecke
13,7 km
Dauer
1:23 h
Aufstieg
135 hm
Abstieg
641 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp barrierefrei

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.