Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Klettersteige

Via Farinetta

Klettersteige · Valais
Verantwortlich für diesen Inhalt
Valais/Wallis Promotion Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Via Farinetta erhielt ihren Namen durch den Münzfälscher Farinet, der hier ums Leben kam
    / Die Via Farinetta erhielt ihren Namen durch den Münzfälscher Farinet, der hier ums Leben kam
    Foto: Valais/Wallis Promotion
  • / Die Via Farinetta führt durch einen Tunnel einer Suone
    Foto: Valais/Wallis Promotion
  • / Via Farinetta
    Foto: Valais/Wallis Promotion
  • / Via Farinetta in der Salentze Schlucht
    Foto: Valais/Wallis Promotion
  • / Via Farinetta in der Salentze Schlucht
    Foto: Valais/Wallis Promotion
  • / Via Farinetta mit Hängebrücke im Hintergrund
    Foto: Valais/Wallis Promotion
  • / Via Farinetta
    Foto: Valais/Wallis Promotion
m 900 800 700 600 500 400 6 5 4 3 2 1 km

Die Via Farinetta führt durch die wilde und mysteriöse Schlucht der Salentze, aus der auch das Thermalwasser für das Thermalbad in Saillon stammt. Dieser Klettersteig hebt den kulturellen und natürlichen Reichtum der Gemeinden Saillon und Leytron hervor.
schwer
6,3 km
4:00 h
400 hm
353 hm
Der Steig ist der erste, welcher das Rhonetal mit den umliegenden Bergen verbindet - dessen Begehung nimmt 2-3 Stunden in Anspruch. Die Schwierigkeit nimmt mit dem Verlauf stetig zu: Der erste Teil ist spielerisch und familiär (K3-K4/C), gefolgt vom zweiten, bereits luftigeren und physischeren Teil (K4/C). Der letzte Teil ist mit einer Schwierigkeit von K5/D als sehr schwierig einzustufen.

Autorentipp

Das Thermalwasser des Thermalbads Saillon stammt aus der Salentze Schlucht. Gleich unterhalb des Einstiegs der Via Farinetta befindet sich eine Grotte, wo in freier Wildbahn eine warme Dusche genossen werden kann.

Schwierigkeit
D schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hängebrücke Farinet, 817 m
Tiefster Punkt
Thermalbad Saillon, 465 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
90 m, 0:20 h
Wandhöhe
260 m
Kletterlänge
500 m, 30:30 h
Abstieg
350 m, 0:30 h

Sicherheitshinweise

Wetter: Wer auf Klettersteigen unterwegs ist sollte die Wettervorhersagen berücksichtigen. Ein Schlechtwettereinbruch kann lebensgefährlich sein. Bei Gewitterneigung müssen Klettersteige gemieden werden.Steinschlaggefahr: Auf Klettersteigen besteht die Gefahr von Steinschlägen, meist ausgelöst durch vorausgehende Kletterer oder Wildtiere. Schützen Sie sich daher mit einem Helm.Sicherungen: Beim begehen eines Klettersteigs darauf achten, dass immer genügend Abstand zum vorangehenden Kletterer gehalten wird. Es sollte sich immer nur eine Person in einem Verankerungsabschnitt befinden.

Weitere Infos und Links

Materialmiete:
  • Bike Evasion Sportgeschäft in Saillon

Weitere Informationen zur Destination finden Sie hier:

Start

Thermalbad in Saillon (467 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.174033, 7.195844
UTM
32T 360739 5114966

Ziel

Thermalbad in Saillon

Wegbeschreibung

Vom Thermalbad Saillon erreichen Sie den Einstieg des Klettersteigs  nach ca. 2 km Fussmarsch entlang der Salentze. Folgen Sie den Hinweisschildern "Via Farinetta". Der erste Teil des Klettersteigs führt Sie allmählich in die Schlucht hinein zur Bisse à Barman, wo ein Zwischenausstieg zur Verfügung steht. Sie durchqueren anschliessend einen Stollen durch den die historische Suone hindurchführt. Nach dem Verlassen der Galerie folgt der kraftraubendere Teil des Klettersteigs. Bei dem im Fels montierten Kunstwerk von Hans Erni - der Friedenstaube - haben die Kletterer die Wahl zwischen dem einfacheren, direkten Ausstieg oder einer schwierigeren Alternative für geübte Kletterer. Diese führt über eine knifflige Drahtseilliane ans Ende des Klettersteigs. Von beiden Ausstiegen ist die während des ganzen Steigs sichtbare Hängebrücke erreichbar und lädt für eine Picknick-Pause ein. Der Rückweg erfolgt idealerweise auf der westlichen Seite der Hängebrücke. Der Weg führt erst durch den Wald und anschliessend durch die Rebberge von Saillon zurück ins Dorfzentrum.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Zugverbindungen nach Sion oder Martigny, von dort regelmässige Busverbindungen nach Saillon. Die Haltestelle St-Laurent befindet sich etwa 10 Minuten vom Einstieg des Klettersteigs entfernt.

Anfahrt

Autobahn A9 bis Ausfahrt 24 Riddes bzw. Ausfahrt , anschliessend Route de Riddes nach Leytron und von dort entlang der Route de Saillon nach Saillon.

Parken

Parkplatz bei den Thermalbädern von Saillon oder im Dorfzentrum von Saillon.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Eugen E. Hüsler, Daniel Anker : Die Klettersteige der Schweiz 

Kartenempfehlungen des Autors

SwissTopo Maps 1:25'000: 1305 Dent de Morcles

Ausrüstung

Für das Begehen eines Klettersteigs ist ein Hüftgurt mit einem Klettersteig-Set zur Selbstsicherung obligatorisch. Aufgrund von Steinschlaggefahr ist auch das Tragen eines Helms ein Muss.

Achten Sie auf gutes Schuhwerk, geeignete Bekleidung und ausreichend Proviant. Handschuhe geben den Fingern und Gelenken einen zusätzlichen Schutz und vermeiden Schürfwunden.

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
D schwer
Strecke
6,3 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
400 hm
Abstieg
353 hm
Rundtour kulturell / historisch geologische Highlights Geheimtipp durchgehend seilgesichert

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.